Informationen zur Studienteilnahme

Unsere Abteilung besitzt seit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Durchführung von klinischen Studien. Diese dienen vor allem dazu, neue, erfolgsversprechende Behandlungswege in der Krebstherapie zu etablieren, bzw. bestehende Therapien zu überprüfen oder zu verbessern. Was heute als bestmögliche Standardtherapie für eine bestimmte Krebserkrankung gilt, ist das Ergebnis von klinischen Studien, die in der Vergangenheit durchgeführt wurden. Somit sind Studien wesentlicher Bestandteil medizinischen Fortschritts.

Bei der Auswahl geeigneter Studien für unsere Patienten legen wir besonderen Wert auf innovative Behandlungskonzepte mit neuen, gegen spezielle biologische Veränderungen der Krebszellen gerichteten Substanzen. Ziel dieser neuen Therapien ist eine maßgeschneiderte, individuell an den jeweiligen Krebspatienten angepasste Therapie. Für Sie als Patient kann das im Einzelfall bedeuten, dass wir Ihnen von der Teilnahme an der einen oder anderen Studie abraten müssen. Haben Sie und Ihr behandelnder Arzt sich nach ausführlicher Beratung für eine Studienteilnahme entschieden, werden Sie während der Teilnahme besonders engmaschig überwacht und intensiv betreut, auch über die Dauer der eigentlichen Therapie hinaus.

Wichtig zu wissen ist, dass die Teilnahme an einer Studie generell freiwillig ist und durch den Patienten jederzeit, auch nach einer Zusage bzw. während des Studienverlaufs, ohne Angabe von Gründen beendet werden kann, ohne dass für den Studienpatienten Nachteile entstehen.

Nähre Informationen zu denen bei uns durchgeführten klinischen Studien erteilen wir gerne in einem persönlichen Gespräch (Kontakt). Eine kurze Auflistung aktueller interventioneller Studien finden Sie unten unter der jeweiligen hämatologischen Erkrankung und direkt hier.