Aktuelles und Termine

Wir möchten unsere Patienten stets über aktuelle Vorgänge im Haus auf dem Laufenden halten. Damit Ihnen heute und in Zukunft nichts entgeht, finden Sie hier alle nötigen Informationen rund um Termine und aktuelle Veranstaltungen im EVK Hamm übersichtlich aufgeführt.

Veranstaltungen

Zori Bollmann stellt aus30.03.2018 - 29.06.2018

Datum: 30.03.2018 - 29.06.2018

„Kunstvoll und voller Kunst“ ist die neue Ausstellung von Zori Bollmann, die vom 30. März bis zum
29. Juni im Evangelischen Krankenhaus zu sehen sein wird.

Rund 20 Ausstellungsstücke hat Bollmann vorbereitet. Dabei beschränkt sie sich bei dieser Ausstellung auf Acryl-Bilder und Skulpturen aus Keramik, die sich vor allem durch die Kombination aus abstrakten Elementen und moderner Kunst auszeichnen. Das Zusammenspiel zwischen kräftigen Farben, aggressiven Strichen und feinen, weichen Zügen, ist nicht nur charakteristisch für Bollmanns Werke. Sie spiegeln auch das Temperament der Künstlerin wider.
Seit 2000 ist Zori Bollmann im Arbeitskreis Kunst tätig. Im Rahmen mehrerer Workshops, unter anderem bei Dusan Jovanovic, der Sommer Academy in Bergkamen, bei Peter Tournee und auf Schloss Oberwerries, konnte sie ihre Fähigkeiten weiter ausbauen. 
Kunst ist für Zori Bollmann schon immer ein wichtiger Teil des Lebens gewesen: „Kreativ zu sein bedeutet für mich, meine Kenntnisse und Erfahrungen in der Kunst zum Ausdruck zu bringen!“

Erste Hilfe beim Kind: Führerschein (nicht nur) für Großeltern08.05.2018

Datum: 08.05.2018

In unserem praxisnahen Seminar (nicht nur) für Großeltern üben wir die richtigen Reaktionen unter anderem bei folgenden Unfällen oder Verletzungen:

  • Schürf-, Schnitt- und Platzwunden
  • Sonnenstich oder Unterkühlung
  • Kopfverletzungen, Bewusstlosigkeit
  • Vergiftungen
  • Grundlagen der Ersten Hilfe allgemein
  • Fieberkrämpfe
  • Verletzungen im Haushalt
  • Knochenbrüche
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Verlegung der Atemwege

Infos im Sekretariat Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin
Tel.: 02381-589-1353 (8 - 12 Uhr)

Das Adipositaszentrum informiert23.05.2018

Datum: 23.05.2018

Zeit: 17:00 - 18:00

Ort: WIVO Veranstaltungsraum im EVK Hamm

Erfahren Sie alles über die Krankheit Adipositas und das Behandlungsspektrum. Unsere Experten aus den nicht-operativen und operativen Fachgebieten erläutern Methoden und Therapien, um langfristig Gewicht zu reduzieren.

Erstausstattung - was brauche ich für mein Baby?30.05.2018

Datum: 30.05.2018

Zeit: 19:00

Hebamme Jutta Schlick informiert über folgende Themen:

· Ist alles Empfohlene notwendig?
· Müssen es die teuersten Produkte sein?
· Wann und wie kümmere ich mich um alles?

Die Veranstaltung ist kostenlos und ohne Anmeldung zu besuchen.

Pressemeldungen

Prof. Dr. med. Thomas Wehler wird Klinikdirektor im EVK Hamm24.04.2018

Datum: 24.04.2018

Ab Mai wird der langjährige Leiter des Onkologischen Zentrums und der Thoraxonkologie des Universitätsklinikums des Saarlands, Prof. Dr. med. Thomas Wehler, als Chefarzt und Klinikdirektor neben Chefärztin Elisabeth Lange die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin des Ev. Krankenhauses Hamm leiten.

Nach seinem Studium der Humanmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Facharztausbildung für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Hämatologie und internistische Onkologie konnte der heute 42-Jährige bereits viele Jahre Erfahrung als Oberarzt im Universitätsklinikum des Saarlands sammeln. Mit seiner weitreichenden Erfahrung in der Hämostaseologie (Lehre der Blutgerinnung), ergänzt er optimal das Spektrum der Onkologie des EVKs. Mehrere Jahre koordinierte Prof. Wehler die Stammzelltransplantationen. Sein Wissen, das er im Rahmen dieser Tätigkeit erlangen konnte, wird für das EVK als Schwerpunktklinik für Stammzelltransplantationen ein Gewinn sein. Mit seiner außerordentlichen Professur an der Universität des Saarlands engagiert sich Professor Wehler zudem für die Ausbildung junger Mediziner. Seine Mitgliedschaften in nationalen und internationalen Gesellschaften der Onkologie garantieren ihm aktuellste Kenntnisse in der Behandlung von Krebserkrankungen.

Neben der qualifizierten Behandlung seiner Patienten ist Prof. Wehler die klinische Forschung ein wichtiges Anliegen. So übernahm er 2009 die primäre Verantwortung für die Durchführung klinischer Studien, insbesondere im Bereich der Thoraxonkologie. „Im Rahmen meiner Tätigkeit im EVK möchte ich meinen wissenschaftlichen Schwerpunkt weiter ausbauen und das Ziel, ein Spitzenzentrum zu werden, weiterverfolgen“, so Prof. Wehler. Dabei zielt er vor allem auf die Weiterentwicklung neuer Therapiekonzepte ab, die auch Patienten seltener Krebserkrankungen eine personalisierte medizinische Behandlung ermöglichen. „Im Bereich der Onkologie ist in den letzten Jahren eine zunehmende Tendenz hinsichtlich ambulanter Behandlungsverfahren zu erkennen. Diesbezüglich ist das EVK auch jetzt schon hervorragend aufgestellt. In Hamm gibt es für die Bereiche Onkologie und Hämatologie in den Krankenhäusern nur eine einzige ambulante Ermächtigung zur Leistungserbringung. Somit können nur im EVK alle onko-hämatologischen Patienten nicht nur stationär, sondern auch ambulant sachgerecht und ganzheitlich behandelt werden.“

Prof. Wehler hat vier Kinder und wird im Rahmen seiner Tätigkeit im EVK gemeinsam mit seiner Familie seinen Wohnsitz nach Hamm verlegen. „Für mich schließt sich ein Kreis. Als gebürtiger Dortmunder verbinde ich mit Hamm und der Region viele positive Gefühle und Kindheitserinnerungen.“

OP-Manager aus Tansania hospitiert im EVK20.04.2018

Datum: 20.04.2018

Zehn Tage ist Brother Godwin in Deutschland und jeden Tag lernt er Neues über OP-Organisation. Sinischa Wagner, Pflegerischer OP-Leiter im EVK Hamm und er kennen sich schon von dessen humanitären Einsätzen mit der Organisation Interplast in Tansania, wo Brother Godwin im Hospital von Tosamaganga den gleichen Job hat wie Wagner. „Ich freue mich, ihm hier alles zeigen zu können, was ich bisher nur beschreiben konnte. Und natürlich ist er in dieser Zeit bei mir und meiner Familie untergebracht – schließlich haben wir uns viel zu erzählen!“, betont Sinischa Wagner mit einem Schmunzeln.
Brother Godwin ist begeistert: „Es ist wirklich unglaublich, was hier in Deutschland an High-Tech-Geräten, Einmal-Materialien und Pflegebedingungen vorhanden ist! Von einem 3D-Laparoskopie-Gerät, wie es hier täglich für die Schlüsselloch-Chirurgie genutzt wird, habe ich bisher nur gelesen. Alles ist perfekt organisiert, aber bei diesem Durchlauf, den sie hier haben, ist das auch wirklich notwendig.“ Brother Godwin ist Mitglied in einem italienischen katholischen Orden und in Tosamaganga für die Unterstützung der Ärzte im OP und die Organisation des Nachschubs verantwortlich. Operiert wird nur zweimal die Woche – mehr ist schon aufgrund der wenigen Krankenbetten nicht möglich.

Zum Foto: Sinischa Wagner, Pflegerische OP-Leitung im EVK Hamm und Brother Godwin aus Tansania verbindet inzwischen mehr als nur derselbe Beruf.

Kinderklinik freut sich wieder über Spenden der Ikea-Kunden03.04.2018

Datum: 03.04.2018

Wie in jedem Jahr können sich die kleinen Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am EVK Hamm wieder auf die kleinen Tröster freuen, die Kunden von Ikea Kamen in der Vorweihnachtszeit für sie erworben haben.

Melanie Schwerte, Niederlassungsleiterin Jutta Iskalla und Safet Yazici von Ikea Kamen überbrachten die liebevoll ausgesuchten Stofftiere persönlich. Chefarzt Prof. Dr. Wolfgang Kamin und Assistentin Jutta-Anke Schreiber freuten sich stellvertretend für die kleinen Patienten.

Prof. Dr. Wolfgang Kamin, Klinikdirektor der Pädiatrie, war gerührt: „Es ist schön zu sehen, dass so viele Menschen an die kranken Kinder in unserer Klinik denken und ihnen etwas Gutes tun wollen!“ 

 

Das EVK schließt 2017 erfolgreich ab und geht mit Visionen in die Zukunft03.04.2018

Datum: 03.04.2018

Ein Jahr mit vielen Veränderungen liegt hinter dem Evangelischen Krankenhaus Hamm (EVK). Geschäftsführer Michael Wermker und Marcus Kirchmann können eine durchweg positive Bilanz ziehen. Weitere Entwicklungen des medizinischen Angebots sind geplant.

Deutlicher Patientenzuwachs im ambulanten und stationären Bereich

So kann das Krankenhaus einen erheblichen Anstieg der Patientenzahlen im ambulanten und stationären Bereich verbuchen. Die Auslastung des Hauses liegt deutlich über dem Landesdurchschnitt. Dies basiert nicht zuletzt auf dem vor zwei Jahren gegründeten Gesundheitsverbund mit dem Marienhospital.

Nachdem 2015 der neue Krankenhausplan vom Land NRW beschlossen wurde, formierte sich der Gesundheitsstandort Hamm neu. Das Ergebnis war ein Gesundheitsverbund zwischen dem Evangelischen Krankenhaus und dem St. Marien-Hospital. Seitdem werden an beiden Standorten diverse Leistungsangebote zusammengeführt. „Beide Häuser entwickelten unterschiedliche Schwerpunkte und können sich so optimal ergänzen“, erläuterte Geschäftsführer Wermker.  Durch diese Änderungen konnten die Kompetenzen im EVK weiter ausgebaut und eine erstklassige Versorgung in den vorhandenen medizinischen Fachdisziplinen gesichert werden. Um dies auf lange Sicht zu gewährleisten, setzte das EVK 2017 zum Teil auf neue Gesichter und noch mehr Fachkompetenz.

Verstärkung im Ärzteteam durch neue Chef- und Oberärzte

So gab es Anfang Februar eine Veränderung in der Kinder- und Jugendchirurgie. Dr. Naim Farhat übernahm die chefärztliche Leitung der Fachabteilung. Seine Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Fehlbildungen im Früh- und Neugeborenenalter sowie in der minimalinvasiven Chirurgie, der sogenannten „Schlüsselloch-Chirurgie“. Zudem deckt er neben der Kinderurologie das gesamte kinderchirurgische Themenfeld weitreichend ab.

Seit März 2017 verstärkt Prof. Dr. Georg Omlor als Chefarzt das Team der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Seitdem ist die Koloproktologie und die prophylaktische Darmchirurgie sein Aufgabengebiet, in dem er mehr als 30 Jahre Erfahrung mitbringt. Als sinnvolle Ergänzung des Teams der onkologischen Chirurgie wird es durch seine Kompetenzen in Zukunft eine noch stärkere Vernetzung in der Behandlung von Krebspatienten am EVK geben.

Die Adipositaschirurgie (die Behandlung von stark übergewichtigen Patienten) wird durch das Engagement und Fachwissen von Oberärztin Dr. Friederike Lefarth seit vergangenem Jahr weiter verstärkt und ausgebaut.

Investitionen in Medizintechnik und Gebäude

Mit Sanierungsmaßnahmen im Haupthaus hat das EVK bereits vor einigen Jahren begonnen. Nach und nach werden die Stationen kernsaniert, wobei pro Stationssanierung rund eine Million Euro ausgegeben wird. Die jüngste Fertigstellung erfolgte Ende 2017 mit der neuen Endoskopieabteilung. Für die Klinik für Gastroenterologie entstand in der zweiten Etage auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern eine der größten und modernsten Diagnose- und Behandlungseinheiten in ganz Nordrhein-Westfalen. Insgesamt wurden hier 2,3 Millionen Euro investiert. Auch in 2018 wird es mit Stationssanierungen weitergehen.

EVK Hamm investiert Zeit in Ausbildung neuer Mediziner

Ein besonderes Augenmerk legt das EVK auf die Ausbildung junger Mediziner. Aufgrund der hohen Studienvoraussetzungen wird es für Abiturienten immer schwieriger, an einer deutschen Universität einen Studienplatz zu finden. Viele von ihnen absolvieren ihre Fachausbildung daher im Ausland. Um dieses Potenzial wieder nach Deutschland zu holen, kooperiert das EVK seit dem Wintersemester 2017/2018 mit der Universität Stettin und ist seit gut einem halben Jahr Lehrkrankenhaus. „Es läuft super an. Die Studenten sind engagiert und freuen sich, hier weiter zu lernen“, erklärt Prof. Christian Peiper, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am EVK. Die Vision, diese Kooperation weiterauszubauen, ist bereits jetzt greifbar. Zum Wintersemester 2018/2019 kommen zwölf weitere Studenten im praktischen Jahr aus Stettin nach Hamm.

Nicht zuletzt wurde auch die zentrale Notfallambulanz (ZNA) im vergangenen Jahr neu aufgestellt. Durch die Zusammenlegung der Kinder- und Erwachsenen-ZNA wurden die Behandlungsabläufe nochmal optimiert. So kann gewährleistet werden, dass schneller eine Überleitung in die stationäre, intensivmedizinische oder operative Versorgung erfolgt, sofern dies notwendig ist. Durch die räumliche Nähe zu allen zentralen Funktionsbereichen des Krankenhauses ist eine noch sicherere und schnellere Versorgung möglich.

Für das Jahr 2018 sieht die EVK-Geschäftsführung einen wesentlichen Schwerpunkt im weiteren Ausbau der Krebsmedizin auf einem Qualitätsniveau, das bisher in der Stadt Hamm und der weiteren Umgebung nicht möglich war. „Wir werden in diesem Jahr insbesondere in der Onkologie weiter in unsere Strukturen, aber auch in die beste Medizin investieren. Wir betreiben hier eine der größten Abteilungen für Hämatologie und Onkologie in ganz Deutschland“, so Kirchmann.  

Chefarzt Dr. Naim Farhat operiert in Tansania22.03.2018

Datum: 22.03.2018

Auch in diesem Jahr reiste Dr. med. Naim Farhat, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie des EVKs, wieder in das ostafrikanische Land Tansania, um dort im Februar gemeinsam mit dem Hammer Forum und dem Klumpfuß-Feuerkind e.V. kranke und verletzte Kinder im Dorf Ifunda zu operieren und ihnen die notwendige medizinische Versorgung zukommen zu lassen.

Dafür legte der Chirurg knapp 11.000 Kilometer zurück. Im Blick immer den humanitären Zweck. 14 Tage war er vor Ort, an neun davon konnte er operieren. Gemeinsam mit einem 13-köpfigen Team aus ganz Deutschland bewältigte er rund 100 Eingriffe. „Viele Behandlungen waren Verbands- und Gipswechsel nach den Operationen, die bei den Kindern jedoch unter Narkose durchgeführt werden mussten“, erklärt er.  Gemeinsam mit Janusz Kowollik, OP- und Anästhesiepfleger im EVK, Dr. Wilfried Pöppler, ehemaliger Chefarzt der Anästhesie des EVKs, und Dr. Gabriel Tewes, ehemaliger Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie des EVKs, operierte das Team O-Beine, Klumpfüße und Bauchwanddefekte. „Durch Hauttransplantationen konnten wir aber auch vielen Kindern helfen, die schweren Verbrennungen zum Opfer gefallen sind und noch immer unter den Folgen leiden.“

Dafür nutzt das Team die Räumlichkeiten der Missionsstation Ifunda in der Mitte Tansanias. Das ganze Jahr über werden im Ifunda Health Center medizinische Vor- und Nachbehandlungen durchgeführt. Durch das Engagement von Dr. Farhat und dem mitgereisten Team konnte dem einheimischen medizinischen Personal nicht nur europäisches Know-How vermittelt werden: „Durch unsere medizinische Versorgung konnten wir jungen Menschen auf dem Weg in eine bessere Zukunft helfen. Man muss sich vor Augen führen, dass eine Zukunft für Kinder mit einem Handicap in einem Land wie Tansania nahezu unmöglich ist.“

Jubilare von EVK und WIVO geehrt19.03.2018

Datum: 19.03.2018

In diesem Jahr sind es 2095 Jahre, die zusammenkommen, wenn die Jubilare des EVK und der WIVO GmbH ihre Dienstjahre zusammenzählen. In einer festlichen Veranstaltung wurden jetzt die Verdienste der Mitarbeiter gewürdigt.

Michael Wermker, Geschäftsführer der Unternehmen, dankte herzlich für die langjährige Treue. Zu den Jubilaren gehören auch 55 Personen, die ein Vierteljahrhundert oder gar bis zu 40 Jahren im selben Unternehmen tätig sind. Das EVK und die Dienstleistungsgesellschaft WIVO GmbH beschäftigen zurzeit rund 1.500 Mitarbeiter.

NRW Gesundheitsminister informiert sich über Gesundheitsverbund12.03.2018

Datum: 12.03.2018

Die Verantwortlichen der beiden Krankenhäuser EVK und St. Marien-Hospital aus den Bereichen Geschäftsführung, Ärzteschaft und Pflege tauschten sich mit NRW Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann zum Thema Gesundheitsverbund in einem Arbeitsgespräch aus. Der Minister betonte die Notwendigkeit der Restrukturierung der Krankenhauslandschaft und bezeichnete in diesem Zusammenhang das Hammer Konzept als Vorzeigeprojekt.

„Eine regional stärkere Verknüpfung der Angebote im Gesundheitssektor ist auch das Ziel der Landesregierung. Der Gesundheitsverbund Hamm ist hier ein gutes Beispiel, das sogar konfessionsübergreifend funktioniert“, erklärt Minister Laumann. Die Geschäftsführungen der beiden Krankenhäuser erläuterten ihm die personellen, finanziellen und strukturellen Hürden, die bei der Zusammenlegung der einzelnen Abteilungen zu bewältigen waren. Michael Wermker, Geschäftsführer des EVK: „Wenn man als Vorreiter in so eine Umstrukturierung geht, hat man bei den Kostenträgern und dem Kartellamt ein hartes Stück Überzeugungsarbeit zu leisten. Nachfolgende Krankenhäuser haben es jetzt da schon deutlich leichter als wir.“ Der Geschäftsführer des St. Marien-Krankenhauses, Thomas Tiemann fügt hinzu: „Wir mussten beide viel Geld in die Hand nehmen, um die baulichen und die Ausstattung betreffenden Maßnahmen umsetzen zu können. Jetzt haben wir allerdings in beiden Häusern den medizinisch modernsten Stand.“

Minister Laumann erkundigte sich interessiert bei den Pflegedirektorinnen nach der Entwicklung der Pflegeschulen. In beiden Krankenhäusern wurde die Zahl der Ausbildungsplätze erhöht, um dem wachsenden Bedarf an Pflegekräften Rechnung zu tragen.

Ab 2018 sollen zusätzliche Gelder der Landesregierung in die weitere Strukturierung der Krankenhauslandschaft investiert werden. Laumann: „In NRW soll der gesunde Mix aus freigemeinnützigen, privaten und städtischen Häusern erhalten bleiben. Ein bisschen Konkurrenz belebt das Geschäft, aber die gute Versorgung unserer Bürger sollte hier immer an erster Stelle stehen!“

Schüler verschönern Notaufnahme12.03.2018

Datum: 12.03.2018

Ein bisschen ist es wie im Zirkus, wenn man den Kinderwartebereich in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) des EVKs betritt. Seit einigen Tagen ist der sonst so triste und sterile Raum nämlich nun kindgerecht gestaltet. Auf den eigentlich weißen Wänden spielen und toben nun Affen, Giraffen und Elefanten, die die Kinder von ihrer Verletzung oder Erkrankung ablenken sollen.
Die Ideen für die Cartoon-ähnlichen Motive hatte der Kunstgrundkurs der zwölften Stufe der Sophie-Scholl-Gesamtschule unter der Leitung ihrer Lehrerin Angela Lehmenkühler. Bereits im vergangenen Jahr hatte das EVK einen Wettbewerb zur Gestaltung des Wartebereichs im Facharztzentrum an der Werler Straße ausgeschrieben. Lehmenkühlers Kurs erreichte damals zwar nur den zweiten Platz. Trotzdem war das EVK von den Entwürfen der Jugendlichen so begeistert, dass bei der nächsten Möglichkeit eine Kooperation zustande kommen sollte.
Die Gelegenheit bot sich nun in der kindgerechten Gestaltung diverser Bereiche der ZNA. Das Thema „Zirkus“ hatte das EVK vorgegeben. Bei der Umsetzung der Aktion in der letzten Februarwoche brachten die Schüler ihre Bilder im Kinderwartebereich, dem kleinen Flur vor dem Eingang der ZNA und der „Manege“ an die Wand.
Die „Manege“ ist eine Kurzlieger-Station, auf der die Kinder zunächst zur Überwachung liegen. Anschließend wird festgestellt, ob sie nach Hause dürfen oder stationär aufgenommen werden müssen. Über jedem Bettplatz befindet sich nun ein Tier, das die Platznummer festhält und die kleinen Patienten während ihres Aufenthalts begleitet und auch ablenken kann. „Alle Motive sind sehr gelungen und werten die Bereiche noch mehr auf“, verdeutlicht die pflegerische Abteilungsleitung der ZNA, Dagmar Rausch. „Dass Jugendliche für Kinder etwas machen, ist wirklich eine super Sache.“

Wir danken herzlich: Desireé, Betül, Jannette, Carolin, Esra, Melanie, Eslem, Adriana, Melissa, Anna Karina, Nur, Belana, Joline, Lina, Sabrina, Lina, Patrick Simon, Viktoria, Onur, Elif

Termine Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppe Urostomie25.04.2018

Datum: 25.04.2018

Wann? - jeden 4. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo?- Konferenzraum 1, St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen, Am Heessener Wald 1, 59073 Hamm

Kontakt: 02381 681-1107

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"27.04.2018

Datum: 27.04.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen02.05.2018

Datum: 02.05.2018

Ort: Ev. Krankenhaus Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Mittwoch alle zwei Monate

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sebsthilfegruppe Chronisch Kranker mit Schwerpunkt Diabetes-Hilfe zur Selbsthilfe e. V.03.05.2018

Datum: 03.05.2018

Zeit: 18:00 - 20:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG kleiner Konferenzraum

Wann? - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr

Wo? - Im EVK Hamm, 7. Obergeschoss im kleinen Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube04.05.2018

Datum: 04.05.2018

Ort: EVK, 7. OG, großer Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Freitag im Monat

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"04.05.2018

Datum: 04.05.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Fibromyalgie07.05.2018

Datum: 07.05.2018

Zeit: 20:00 - 22:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Kontakt
Monika Dirks
Telefon 02381/12028
Fax 02381/22207
selbsthilfe-hamm@paritaet-nrw.org

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"11.05.2018

Datum: 11.05.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Parkinson11.05.2018

Datum: 11.05.2018

Die Regionalgruppe Hamm trifft sich:

Wann?   - jeden 2. Freitag im Monat

Uhrzeit:  -  15:30 Uhr

WO?  -  EVK Hamm, im großen Konferenzraum, 7. Etage

Cochlea Implantat Selbsthilfegrupe Hamm12.05.2018

Datum: 12.05.2018

Ort: EVK Hamm

Wann? - 12. Mai 2018

Uhrzeit: 14.00 - 17.30 Uhr

Ort: EVK, im WIVO-Veranstaltungsraum

Weitere Informationen finden Sie hier.

Adipositas - Selbsthilfegruppe - Gruppentreffen14.05.2018

Datum: 14.05.2018

Zeit: 20:30 - 22:30

Ort: EVK Hamm, 7. OG, großer Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie17.05.2018

Datum: 17.05.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"18.05.2018

Datum: 18.05.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Urostomie23.05.2018

Datum: 23.05.2018

Wann? - jeden 4. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo?- Konferenzraum 1, St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen, Am Heessener Wald 1, 59073 Hamm

Kontakt: 02381 681-1107

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"25.05.2018

Datum: 25.05.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube01.06.2018

Datum: 01.06.2018

Ort: EVK, 7. OG, großer Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Freitag im Monat

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"01.06.2018

Datum: 01.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Fibromyalgie04.06.2018

Datum: 04.06.2018

Zeit: 20:00 - 22:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Kontakt
Monika Dirks
Telefon 02381/12028
Fax 02381/22207
selbsthilfe-hamm@paritaet-nrw.org

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen06.06.2018

Datum: 06.06.2018

Ort: Ev. Krankenhaus Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Mittwoch alle zwei Monate

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sebsthilfegruppe Chronisch Kranker mit Schwerpunkt Diabetes-Hilfe zur Selbsthilfe e. V.07.06.2018

Datum: 07.06.2018

Zeit: 18:00 - 20:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG kleiner Konferenzraum

Wann? - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr

Wo? - Im EVK Hamm, 7. Obergeschoss im kleinen Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"08.06.2018

Datum: 08.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Parkinson08.06.2018

Datum: 08.06.2018

Die Regionalgruppe Hamm trifft sich:

Wann?   - jeden 2. Freitag im Monat

Uhrzeit:  -  15:30 Uhr

WO?  -  EVK Hamm, im großen Konferenzraum, 7. Etage

Adipositas - Selbsthilfegruppe - Gruppentreffen11.06.2018

Datum: 11.06.2018

Zeit: 20:30 - 22:30

Ort: EVK Hamm, 7. OG, großer Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"15.06.2018

Datum: 15.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie21.06.2018

Datum: 21.06.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"22.06.2018

Datum: 22.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Urostomie27.06.2018

Datum: 27.06.2018

Wann? - jeden 4. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo?- Konferenzraum 1, St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen, Am Heessener Wald 1, 59073 Hamm

Kontakt: 02381 681-1107

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"29.06.2018

Datum: 29.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Fibromyalgie02.07.2018

Datum: 02.07.2018

Zeit: 20:00 - 22:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Kontakt
Monika Dirks
Telefon 02381/12028
Fax 02381/22207
selbsthilfe-hamm@paritaet-nrw.org

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen04.07.2018

Datum: 04.07.2018

Ort: Ev. Krankenhaus Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Mittwoch alle zwei Monate

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sebsthilfegruppe Chronisch Kranker mit Schwerpunkt Diabetes-Hilfe zur Selbsthilfe e. V.05.07.2018

Datum: 05.07.2018

Zeit: 18:00 - 20:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG kleiner Konferenzraum

Wann? - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr

Wo? - Im EVK Hamm, 7. Obergeschoss im kleinen Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube06.07.2018

Datum: 06.07.2018

Ort: EVK, 7. OG, großer Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Freitag im Monat

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"06.07.2018

Datum: 06.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Adipositas - Selbsthilfegruppe - Gruppentreffen09.07.2018

Datum: 09.07.2018

Zeit: 20:30 - 22:30

Ort: EVK Hamm, 7. OG, großer Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"13.07.2018

Datum: 13.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Parkinson13.07.2018

Datum: 13.07.2018

Die Regionalgruppe Hamm trifft sich:

Wann?   - jeden 2. Freitag im Monat

Uhrzeit:  -  15:30 Uhr

WO?  -  EVK Hamm, im großen Konferenzraum, 7. Etage

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie19.07.2018

Datum: 19.07.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"20.07.2018

Datum: 20.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Fachveranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.