Aktuelles und Termine

Wir möchten unsere Patienten stets über aktuelle Vorgänge im Haus auf dem Laufenden halten. Damit Ihnen heute und in Zukunft nichts entgeht, finden Sie hier alle nötigen Informationen rund um Termine und aktuelle Veranstaltungen im EVK Hamm übersichtlich aufgeführt.

Veranstaltungen

Zori Bollmann stellt aus30.03.2018 - 29.06.2018

Datum: 30.03.2018 - 29.06.2018

„Kunstvoll und voller Kunst“ ist die neue Ausstellung von Zori Bollmann, die vom 30. März bis zum
29. Juni im Evangelischen Krankenhaus zu sehen sein wird.

Rund 20 Ausstellungsstücke hat Bollmann vorbereitet. Dabei beschränkt sie sich bei dieser Ausstellung auf Acryl-Bilder und Skulpturen aus Keramik, die sich vor allem durch die Kombination aus abstrakten Elementen und moderner Kunst auszeichnen. Das Zusammenspiel zwischen kräftigen Farben, aggressiven Strichen und feinen, weichen Zügen, ist nicht nur charakteristisch für Bollmanns Werke. Sie spiegeln auch das Temperament der Künstlerin wider.
Seit 2000 ist Zori Bollmann im Arbeitskreis Kunst tätig. Im Rahmen mehrerer Workshops, unter anderem bei Dusan Jovanovic, der Sommer Academy in Bergkamen, bei Peter Tournee und auf Schloss Oberwerries, konnte sie ihre Fähigkeiten weiter ausbauen. 
Kunst ist für Zori Bollmann schon immer ein wichtiger Teil des Lebens gewesen: „Kreativ zu sein bedeutet für mich, meine Kenntnisse und Erfahrungen in der Kunst zum Ausdruck zu bringen!“

Messe Gesundheit und Leben 201824.06.2018

Datum: 24.06.2018

Ort: Kurhaus Bad Hamm

Am 24. Juni 2018 findet Sie in der Zeit von 10 bis 18 Uhr die Traditionelle Chinesische Medizin und das Adipositaszentrum auf der Messe Gesundheit und Leben im Kurhaus Bad Hamm.

Der Eintritt kostet fünf Euro.

Erstausstattung - was brauche ich für mein Baby?29.08.2018

Datum: 29.08.2018

Zeit: 19:00

Hebamme Jutta Schlick informiert über folgende Themen:

· Ist alles Empfohlene notwendig?
· Müssen es die teuersten Produkte sein?
· Wann und wie kümmere ich mich um alles?

Die Veranstaltung ist kostenlos und ohne Anmeldung zu besuchen.

Pressemeldungen

Prof. Woflgang Kamin erhält von Focus die Auszeichnung zum Top Mediner im Bereich Asthma19.06.2018

Datum: 19.06.2018

Professor Dr. Wolfgang Kamin, seit 2009 Leiter der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im EVK Hamm, wird zum achten Mal von der Redaktion der Zeitschrift Focus Gesundheit im Fachbereich „Asthma“ auf der Liste der Top-Mediziner Deutschlands geführt.

Der Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde,  Kinderpneumologie, Allergologie, Umweltmedizin,  Kindergastroenterologie  ist seit Jahren höchst engagiert in der Behandlung chronisch kranker Kinder. Der Arbeitsbereich Pulmologie/Allergologie ist mit besonderen medizinisch-technischen Geräten, wie zum Beispiel einem komplett kindgerecht ausgestatteten Lungenfunktionslabor, ausgestattet. Eine enge persönliche Betreuung der erkrankten Kinder erfolgt durch zwei Kinderpneumologen
/Allergologen (Schulung in Inhalationstechniken und spezielle Sprechstunden). Durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe wurde dem Bereich die Ausbildungsermächtigungen (Kinderpneumologie und allergologie) zugesprochen. In Kooperation mit der Uniklinik Mainz und der Hochschule Hamm-Lippstadt arbeiten die Mitarbeiter der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin unter der Leitung von Professor Kamin an Forschungsschwerpunkten wie u. a. der Aerosolforschung (Inhalationstechnik), Entwicklung neuer Lungenfunktionsgeräte, Erforschung des Einflusses viraler Erkrankungen auf die Entstehung von Asthma, Flugmedizin sowie Entwicklung neuer Medikamentenkombinationen für die Therapie der Mukoviszidose (einer angeborenen Stoffwechselerkrankung).

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am EVK ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Dazu gehören Kinderheilkunde, Kinderchirurgie, Neonatologische Intensivmedizin und Frühförderung. Hoch spezialisiert ist das EVK als Zentrum für alle kindermedizinischen Fragen auch in den Fällen, wenn es um die Behandlung besonderer Krankheiten wie Allergien, Diabetes, Epilepsie oder kindliche Herzleiden geht.

Prof. Christian Peiper gehört auch dieses Jahr wieder zu den Besten - Asuzeichnung durch die Focus Ärzteliste19.06.2018

Datum: 19.06.2018

Professor Dr. med. Christian Peiper, seit elf Jahren Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Ev. Krankenhaus Hamm, zählt zu den besten Medizinern in Deutschland. Von Patienten und Kollegen empfohlen, wurde er zum wiederholten Mal bei der Ärztebewertung im Magazin „Focus“ im Bereich Hernienchirurgie ausgezeichnet.

Einmal jährlich veröffentlicht die Redaktion Focus-Gesundheit ihre Top-Ärzte-Liste in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften. Wissenschaftliche Publikationen, Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikchefs, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern fließen in die Bewertung mit ein.
Im Fachgebiet Hernienchirurgie erhielt Professor Peiper nun wieder Bestnoten.

Vielen Patienten ist der Fachterminus Hernie wohl kaum ein Begriff, dabei ist er in der Praxis keine Seltenheit, allerdings läuft er dann zumeist unter dem Namen Leistenbruch oder Nabelbruch. Das HernienCenter Hamm hat sich hochgradig auf die Diagnose und Behandlung dieser häufig auftretenden Erkrankung spezialisiert, führt aber auch regelmäßig komplexe Bauchdeckenrekonstruktionen in offener oder minimal-invasiver OP-Technik durch. Die Mitarbeiter bieten den Betroffenen eine fachkundige Betreuung auf höchstem Niveau. Speziell geschulte Operateure, Anästhesisten und Pflegekräfte stehen den Patienten während des gesamten Behandlungszeitraumes zur Seite und berücksichtigen stets deren individuellen Belange. Die beiden Leiter des HernienCenters, Prof. Peiper und Oberarzt Dr. med. Ralf Bartmann, betonen: „Aus Erfahrung wissen wir: Ob eine Therapie mit körpereigenem Gewebe, minimal-invasiver Chirurgie, stationär oder ambulant infrage kommt– für jeden Patienten gibt es ein optimales Operationsverfahren. Die Anerkennung unserer Arbeit freut uns ganz besonders für unser gesamtes Team!“

Elf neue Hygienebeauftrage in der Pflege29.05.2018

Datum: 29.05.2018

Hygiene ist ein wichtiges Thema, das gerade in Krankenhäusern immer bedeutender wird. Damit das Personal auf den Stationen jederzeit einen Ansprechpartner hat, bildete das Evangelische Krankenhaus Hamm (EVK)  in diesem Jahr elf Hygienebeauftragte aus. Insgesamt sind damit 30 Hygieneansprechpartner im EVK tätig.

Bei den Hygienebeauftragten handelt es sich um Mitarbeiter aus der Pflege, die nach ihrer Fortbildung die Schnittstelle zwischen dem Team der Krankenhaushygiene und der Basis, dem Pflegepersonal auf den Stationen, darstellen sollen. In einer gesonderten Verordnung für NRW (HygMedVO) ist hinterlegt, dass eine gewisse Anzahl an Hygienebeauftragen vorhanden und geschult sein sollen. In Kooperation mit der Johanniter Akademie in Münster bildete das EVK 13 Teilnehmer in 40 Unterrichtseinheiten aus. „Da wir diese Fortbildung Konzernübergreifend angeboten haben, stammten elf Teilnehmer aus dem EVK in Hamm und zwei Teilnehmer aus dem EVK in Münster“, erläutert Pflegedirektorin Petra Frankenberg.

„Mit dieser Anzahl der Hygieneansprechpartner und Hygienebeauftragten ist das EVK Hamm sehr gut aufgestellt. Somit haben wir ein Alleinstellungsmerkmal und können jederzeit sicherstellen, dass Fragen fachgerecht und kompetent beantwortet werden können“, unterstreicht Frankenberg. In Zukunft sollen noch weitere Hygieneansprechpartner zu Hygienebeauftragten geschult werden. Ein zweiter Kurs hat bereits im Februar 2018 begonnen, der dritte startet im Dezember.

Am Ende der Fortbildung musste jeder Teilnehmer eine Arbeit abgeben, in der er hygienische Verbesserungsvorschläge für den eigenen Tätigkeitsbereich anhand des erlernten Wissens erarbeitete. Ziel war es dabei eine praxisorientierte Lösung, gestützt durch aktuelle Richtlinien und Verordnungen, zu finden.

Tag der Pflege - Jugendliche bekommen erste Einblicke in die Pflege21.05.2018

Datum: 21.05.2018

Um jungen Menschen die Möglichkeit zu geben sich über die verschiedenen Berufsbilder in der Pflege zu informieren, veranstaltete das Evangelische Krankenhaus Hamm (EVK) vergangen Mittwoch in Kooperation mit dem Amt für schulische Bildung der Stadt Hamm den Berufsfelderkundungstag. 15 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschulen und Gymnasien hatten vormittags die Möglichkeit Einblicke in den Ausbildungsberuf der Gesundheits- und Krankenpfleger zu bekommen.

Im Foyer des EVKs wurde ein Pflegeparcours aufgebaut, in dem die Schülerinnen und Schüler Gummibärchen operieren, Lagerungstechniken kennenlernen und üben konnten, wie man sich richtig die Hände desinfiziert. Doch bevor es in den praxisorientierten Parcours ging, stand Theorie auf der Agende. Gemeinsam mit Pflegedirektorin Petra Frankenberg begrüßte Verena Strugholtz, stellvertretende Leiterin der Akademie für Pflegeberufe in Lippstadt, die Schülerinnen und Schüler und referierte im Dialog mit zwei Pflegeschülerinnen über die schulische Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.

Besonders beeindruckend für die Jugendlichen war neben dem Megacode-Training, bei dem sie unter Anleitung zweier Intensivpfleger die Wiederbelebung an Reanimationspuppen üben konnten, der Endoskopieturm, an dem sie Näheres über das Berufsbild des Operationstechnischen Assistenten erfuhren.

„Uns war es wichtig, dass wir junge Menschen bei der Berufsfindung unterstützen und für den Pflegeberuf begeistert konnten. Wir wollten den Jugendlichen die Vielfältigkeit und die berufliche Praxis aufzeigen und ihnen die Möglichkeit geben mit qualifiziertem Fachpersonal ins Gespräch zu kommen“, erklärt Frankenberg.

Interaktives Computerspiel gegen die Langeweile30.04.2018

Datum: 30.04.2018

Es ist nur eine etwa drei Quadratmeter große Fläche, die neu im Wartebereich der kinderärztlichen Notfallpraxis im EVK ist, doch diese drei Quadratmeter lassen Kinderherzen höher schlagen: Der Förderverein der Kinderklinik des EVKs hat 10.000 Euro in ein interaktives Computerspiel der Firma „Vertigo Systems GmbH“ aus Köln investiert und möchte so den kleinen und großen Patienten die Wartezeit ein wenig angenehmer machen.

Das System funktioniert ähnlich wie bei bekannten Spielkonsolen: Ein Beamer, der unter der Decke hängt, projiziert Bilder vertikal nach unten auf die Matte und erkennt dabei Bewegungen, die auf der Matte stattfinden und setzt diese im Spiel um. So können Kinder und auch Erwachsene beispielsweise Fußball und Schach spielen oder herabfallende Süßigkeiten mit einem Korb einfangen. Welches Spiel wann gespielt wird, ist dabei abhängig von einem Algorithmus, der alle 20 Minuten neu startet.

„Die Idee dieses Spiels hatte eine Mitarbeiterin aus der Finanzbuchhaltung, die etwas Ähnliches in der Charité gesehen hat. Ich habe den Vorschlag an unseren Förderverein herangetragen“, erklärt
Prof. Dr. Wolfgang Kamin, Chefarzt der  Klinik für Kinderheilkunde. „Wir waren auch sofort begeistert und wollten, dass dieses Spiel unser erstes großes Projekt wird“, verdeutlicht Christa Kundoch, 1. Vorsitzende des Fördervereins.  

Das EVK ist das einzige Krankenhaus im näheren Umkreis mit einer Beschäftigungsmöglichkeit dieser Art für Patienten. Neben der Ablenkung während der Wartezeit sehen Kundoch und Prof. Kamin weitere Vorteile in dem Spiel: Die Kinder können ihre Wahrnehmung und Konzentration schulen und kommen vor allem schneller mit anderen Kindern, die auch warten, in Kontakt. „Und an Bewegung haben Kinder immer Spaß.“

Das EVK schließt 2017 erfolgreich ab und geht mit Visionen in die Zukunft03.04.2018

Datum: 03.04.2018

Ein Jahr mit vielen Veränderungen liegt hinter dem Evangelischen Krankenhaus Hamm (EVK). Geschäftsführer Michael Wermker und Marcus Kirchmann können eine durchweg positive Bilanz ziehen. Weitere Entwicklungen des medizinischen Angebots sind geplant.

Deutlicher Patientenzuwachs im ambulanten und stationären Bereich

So kann das Krankenhaus einen erheblichen Anstieg der Patientenzahlen im ambulanten und stationären Bereich verbuchen. Die Auslastung des Hauses liegt deutlich über dem Landesdurchschnitt. Dies basiert nicht zuletzt auf dem vor zwei Jahren gegründeten Gesundheitsverbund mit dem Marienhospital.

Nachdem 2015 der neue Krankenhausplan vom Land NRW beschlossen wurde, formierte sich der Gesundheitsstandort Hamm neu. Das Ergebnis war ein Gesundheitsverbund zwischen dem Evangelischen Krankenhaus und dem St. Marien-Hospital. Seitdem werden an beiden Standorten diverse Leistungsangebote zusammengeführt. „Beide Häuser entwickelten unterschiedliche Schwerpunkte und können sich so optimal ergänzen“, erläuterte Geschäftsführer Wermker.  Durch diese Änderungen konnten die Kompetenzen im EVK weiter ausgebaut und eine erstklassige Versorgung in den vorhandenen medizinischen Fachdisziplinen gesichert werden. Um dies auf lange Sicht zu gewährleisten, setzte das EVK 2017 zum Teil auf neue Gesichter und noch mehr Fachkompetenz.

Verstärkung im Ärzteteam durch neue Chef- und Oberärzte

So gab es Anfang Februar eine Veränderung in der Kinder- und Jugendchirurgie. Dr. Naim Farhat übernahm die chefärztliche Leitung der Fachabteilung. Seine Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Fehlbildungen im Früh- und Neugeborenenalter sowie in der minimalinvasiven Chirurgie, der sogenannten „Schlüsselloch-Chirurgie“. Zudem deckt er neben der Kinderurologie das gesamte kinderchirurgische Themenfeld weitreichend ab.

Seit März 2017 verstärkt Prof. Dr. Georg Omlor als Chefarzt das Team der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Seitdem ist die Koloproktologie und die prophylaktische Darmchirurgie sein Aufgabengebiet, in dem er mehr als 30 Jahre Erfahrung mitbringt. Als sinnvolle Ergänzung des Teams der onkologischen Chirurgie wird es durch seine Kompetenzen in Zukunft eine noch stärkere Vernetzung in der Behandlung von Krebspatienten am EVK geben.

Die Adipositaschirurgie (die Behandlung von stark übergewichtigen Patienten) wird durch das Engagement und Fachwissen von Oberärztin Dr. Friederike Lefarth seit vergangenem Jahr weiter verstärkt und ausgebaut.

Investitionen in Medizintechnik und Gebäude

Mit Sanierungsmaßnahmen im Haupthaus hat das EVK bereits vor einigen Jahren begonnen. Nach und nach werden die Stationen kernsaniert, wobei pro Stationssanierung rund eine Million Euro ausgegeben wird. Die jüngste Fertigstellung erfolgte Ende 2017 mit der neuen Endoskopieabteilung. Für die Klinik für Gastroenterologie entstand in der zweiten Etage auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern eine der größten und modernsten Diagnose- und Behandlungseinheiten in ganz Nordrhein-Westfalen. Insgesamt wurden hier 2,3 Millionen Euro investiert. Auch in 2018 wird es mit Stationssanierungen weitergehen.

EVK Hamm investiert Zeit in Ausbildung neuer Mediziner

Ein besonderes Augenmerk legt das EVK auf die Ausbildung junger Mediziner. Aufgrund der hohen Studienvoraussetzungen wird es für Abiturienten immer schwieriger, an einer deutschen Universität einen Studienplatz zu finden. Viele von ihnen absolvieren ihre Fachausbildung daher im Ausland. Um dieses Potenzial wieder nach Deutschland zu holen, kooperiert das EVK seit dem Wintersemester 2017/2018 mit der Universität Stettin und ist seit gut einem halben Jahr Lehrkrankenhaus. „Es läuft super an. Die Studenten sind engagiert und freuen sich, hier weiter zu lernen“, erklärt Prof. Christian Peiper, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am EVK. Die Vision, diese Kooperation weiterauszubauen, ist bereits jetzt greifbar. Zum Wintersemester 2018/2019 kommen zwölf weitere Studenten im praktischen Jahr aus Stettin nach Hamm.

Nicht zuletzt wurde auch die zentrale Notfallambulanz (ZNA) im vergangenen Jahr neu aufgestellt. Durch die Zusammenlegung der Kinder- und Erwachsenen-ZNA wurden die Behandlungsabläufe nochmal optimiert. So kann gewährleistet werden, dass schneller eine Überleitung in die stationäre, intensivmedizinische oder operative Versorgung erfolgt, sofern dies notwendig ist. Durch die räumliche Nähe zu allen zentralen Funktionsbereichen des Krankenhauses ist eine noch sicherere und schnellere Versorgung möglich.

Für das Jahr 2018 sieht die EVK-Geschäftsführung einen wesentlichen Schwerpunkt im weiteren Ausbau der Krebsmedizin auf einem Qualitätsniveau, das bisher in der Stadt Hamm und der weiteren Umgebung nicht möglich war. „Wir werden in diesem Jahr insbesondere in der Onkologie weiter in unsere Strukturen, aber auch in die beste Medizin investieren. Wir betreiben hier eine der größten Abteilungen für Hämatologie und Onkologie in ganz Deutschland“, so Kirchmann.  

Chefarzt Dr. Naim Farhat operiert in Tansania22.03.2018

Datum: 22.03.2018

Auch in diesem Jahr reiste Dr. med. Naim Farhat, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie des EVKs, wieder in das ostafrikanische Land Tansania, um dort im Februar gemeinsam mit dem Hammer Forum und dem Klumpfuß-Feuerkind e.V. kranke und verletzte Kinder im Dorf Ifunda zu operieren und ihnen die notwendige medizinische Versorgung zukommen zu lassen.

Dafür legte der Chirurg knapp 11.000 Kilometer zurück. Im Blick immer den humanitären Zweck. 14 Tage war er vor Ort, an neun davon konnte er operieren. Gemeinsam mit einem 13-köpfigen Team aus ganz Deutschland bewältigte er rund 100 Eingriffe. „Viele Behandlungen waren Verbands- und Gipswechsel nach den Operationen, die bei den Kindern jedoch unter Narkose durchgeführt werden mussten“, erklärt er.  Gemeinsam mit Janusz Kowollik, OP- und Anästhesiepfleger im EVK, Dr. Wilfried Pöppler, ehemaliger Chefarzt der Anästhesie des EVKs, und Dr. Gabriel Tewes, ehemaliger Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie des EVKs, operierte das Team O-Beine, Klumpfüße und Bauchwanddefekte. „Durch Hauttransplantationen konnten wir aber auch vielen Kindern helfen, die schweren Verbrennungen zum Opfer gefallen sind und noch immer unter den Folgen leiden.“

Dafür nutzt das Team die Räumlichkeiten der Missionsstation Ifunda in der Mitte Tansanias. Das ganze Jahr über werden im Ifunda Health Center medizinische Vor- und Nachbehandlungen durchgeführt. Durch das Engagement von Dr. Farhat und dem mitgereisten Team konnte dem einheimischen medizinischen Personal nicht nur europäisches Know-How vermittelt werden: „Durch unsere medizinische Versorgung konnten wir jungen Menschen auf dem Weg in eine bessere Zukunft helfen. Man muss sich vor Augen führen, dass eine Zukunft für Kinder mit einem Handicap in einem Land wie Tansania nahezu unmöglich ist.“

Termine Selbsthilfegruppen

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie21.06.2018

Datum: 21.06.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"22.06.2018

Datum: 22.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Urostomie27.06.2018

Datum: 27.06.2018

Wann? - jeden 4. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo?- Konferenzraum 1, St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen, Am Heessener Wald 1, 59073 Hamm

Kontakt: 02381 681-1107

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"29.06.2018

Datum: 29.06.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Fibromyalgie02.07.2018

Datum: 02.07.2018

Zeit: 20:00 - 22:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Kontakt
Monika Dirks
Telefon 02381/12028
Fax 02381/22207
selbsthilfe-hamm@paritaet-nrw.org

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen04.07.2018

Datum: 04.07.2018

Ort: Ev. Krankenhaus Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Mittwoch alle zwei Monate

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sebsthilfegruppe Chronisch Kranker mit Schwerpunkt Diabetes-Hilfe zur Selbsthilfe e. V.05.07.2018

Datum: 05.07.2018

Zeit: 18:00 - 20:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG kleiner Konferenzraum

Wann? - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr

Wo? - Im EVK Hamm, 7. Obergeschoss im kleinen Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube06.07.2018

Datum: 06.07.2018

Ort: EVK, 7. OG, großer Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Freitag im Monat

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"06.07.2018

Datum: 06.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Adipositas - Selbsthilfegruppe - Gruppentreffen09.07.2018

Datum: 09.07.2018

Zeit: 20:30 - 22:30

Ort: EVK Hamm, 7. OG, großer Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"13.07.2018

Datum: 13.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Parkinson13.07.2018

Datum: 13.07.2018

Die Regionalgruppe Hamm trifft sich:

Wann?   - jeden 2. Freitag im Monat

Uhrzeit:  -  15:30 Uhr

WO?  -  EVK Hamm, im großen Konferenzraum, 7. Etage

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie19.07.2018

Datum: 19.07.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"20.07.2018

Datum: 20.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Urostomie25.07.2018

Datum: 25.07.2018

Wann? - jeden 4. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo?- Konferenzraum 1, St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen, Am Heessener Wald 1, 59073 Hamm

Kontakt: 02381 681-1107

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"27.07.2018

Datum: 27.07.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen01.08.2018

Datum: 01.08.2018

Ort: Ev. Krankenhaus Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Mittwoch alle zwei Monate

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sebsthilfegruppe Chronisch Kranker mit Schwerpunkt Diabetes-Hilfe zur Selbsthilfe e. V.02.08.2018

Datum: 02.08.2018

Zeit: 18:00 - 20:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG kleiner Konferenzraum

Wann? - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr

Wo? - Im EVK Hamm, 7. Obergeschoss im kleinen Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube03.08.2018

Datum: 03.08.2018

Ort: EVK, 7. OG, großer Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Freitag im Monat

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"03.08.2018

Datum: 03.08.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Fibromyalgie06.08.2018

Datum: 06.08.2018

Zeit: 20:00 - 22:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Kontakt
Monika Dirks
Telefon 02381/12028
Fax 02381/22207
selbsthilfe-hamm@paritaet-nrw.org

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"10.08.2018

Datum: 10.08.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Parkinson10.08.2018

Datum: 10.08.2018

Die Regionalgruppe Hamm trifft sich:

Wann?   - jeden 2. Freitag im Monat

Uhrzeit:  -  15:30 Uhr

WO?  -  EVK Hamm, im großen Konferenzraum, 7. Etage

Cochlea Implantat Selbsthilfegrupe Hamm11.08.2018

Datum: 11.08.2018

Ort: EVK Hamm

Wann? - 11. August 2018

Uhrzeit: 14.00 - 17.30 Uhr

Ort: EVK, im WIVO-Veranstaltungsraum

Weitere Informationen finden Sie hier.

Adipositas - Selbsthilfegruppe - Gruppentreffen13.08.2018

Datum: 13.08.2018

Zeit: 20:30 - 22:30

Ort: EVK Hamm, 7. OG, großer Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie16.08.2018

Datum: 16.08.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"17.08.2018

Datum: 17.08.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Urostomie22.08.2018

Datum: 22.08.2018

Wann? - jeden 4. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo?- Konferenzraum 1, St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen, Am Heessener Wald 1, 59073 Hamm

Kontakt: 02381 681-1107

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"24.08.2018

Datum: 24.08.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"31.08.2018

Datum: 31.08.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Fibromyalgie03.09.2018

Datum: 03.09.2018

Zeit: 20:00 - 22:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Kontakt
Monika Dirks
Telefon 02381/12028
Fax 02381/22207
selbsthilfe-hamm@paritaet-nrw.org

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen05.09.2018

Datum: 05.09.2018

Ort: Ev. Krankenhaus Hamm, 7. OG, kleiner Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Mittwoch alle zwei Monate

Uhrzeit: 18.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sebsthilfegruppe Chronisch Kranker mit Schwerpunkt Diabetes-Hilfe zur Selbsthilfe e. V.06.09.2018

Datum: 06.09.2018

Zeit: 18:00 - 20:00

Ort: EVK Hamm, 7. OG kleiner Konferenzraum

Wann? - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr

Wo? - Im EVK Hamm, 7. Obergeschoss im kleinen Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube07.09.2018

Datum: 07.09.2018

Ort: EVK, 7. OG, großer Konferenzraum

Wann? - jeden 1. Freitag im Monat

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"07.09.2018

Datum: 07.09.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Adipositas - Selbsthilfegruppe - Gruppentreffen10.09.2018

Datum: 10.09.2018

Zeit: 20:30 - 22:30

Ort: EVK Hamm, 7. OG, großer Konferenzraum

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Selbsthilfegruppe Depression - "Der Weg ist das Ziel"14.09.2018

Datum: 14.09.2018

Ort: EVK Hamm

1.

Wann? - Jeden Freitag

Uhrzeit: 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wo? - 7. OG, kleiner Konferenzraum, EVK Hamm

Kontakt: Andreas See
Oranienburger Str.23
59065 Hamm
E-Mail see.andreas@shg-hamm.org
Tel. 01578-8865-712
Fax: 049-2381-42 38 898
www.shg-hamm.org

Selbsthilfegruppe Parkinson14.09.2018

Datum: 14.09.2018

Die Regionalgruppe Hamm trifft sich:

Wann?   - jeden 2. Freitag im Monat

Uhrzeit:  -  15:30 Uhr

WO?  -  EVK Hamm, im großen Konferenzraum, 7. Etage

Gruppentreffen ILCO Gruppe: Hamm- Colostomie20.09.2018

Datum: 20.09.2018

Ort: Brentanostraße 1, 59065 Hamm, Altenzentrum Liebfrauen

Wann? - jeden dritten Donnerstag im Monat

Uhrzeit: Von 17:00 - 19:00 Uhr

Wo? - Brentanostraße 1 , 59065 Hamm im Altenzentrum Liebfrauen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Fachveranstaltungen

Fortbildung für niedergelassene Ärzte: Versorgung von Akuterkrankungen07.07.2018

Datum: 07.07.2018

Am Samstag, 7. Juli 2018, sind niedergelassene Ärztinnen und Ärzte zu einer gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung des Gesundheits-verbundes Hamm eingeladen. Referenten aus dem Evangelischen Krankenhaus und dem St. Marien-Hospital thematisieren die Versorgung von Akuterkrankungen in Hamm.
Am Vormittag geht es nach einer Einführung von Prof. Dr. med. Wolfgang Kamin und unter der Moderation von Prof. Dr. med. Klaus Pethig und Dr. med. Ulrich Kandzi zunächst um den onkologischen Notfall. Diesen Vortrag übernimmt der nue Chefarzt am EVK Prof. Dr. med. Thomas Wehler. Daran schließen sich die Gefäßchirurgie mit Dr. med. Sebastian Roth mit "Das kalte Bein" und Prof. Dr. med. Christian Peiper mit "Der akute Bauchschmerz" an. Nach einer Kaffeepause komplettieren unter der Moderation von Dr. med. Georg Selzer und Prof. Dr. med. Klaus Pethig "Der akute Rückenschmerz" mit PD Dr. med. Ulrich Quint, "Der gynäkologische Notfall" mit Dr. med. Jörg Bärmig und "Der Schlaganfall - Time is Brain" mit PD Dr. Med. Klaus Rieke und PD Dr. med. Wolfram Schwindt das Programm. Nach einer Zusammenfassung von Prof. Dr. med. Dirk Böcker klingt der Vormittag mit einem gemeinsamen Imbiss aus.
Für die Veranstaltung sind sechs Fortbildungspunkte beantragt. Sie findet ab 9:15 Uhr im Stunikenhaus, Antonistr. 10 statt. Anmeldungen unter sk-paediatrie@evkhamm.de oder nuray.sen@marienhospital-hamm.de.