Krebserkrankungen im Brustraum

Die Erkenntnisse über Therapiemöglichkeiten in der Krebsbehandlung entwickeln sich rasant. In einer Fortbildung zum Gebiet der thorakalen (den Brustraum betreffenden) Krebserkrankungen informierten sich jetzt im Ev. Krankenhaus Hamm (EVK) über fünfzig Ärzte. Die Veranstaltung „Update Thoraxonkologie“ wurde von Prof. Dr. med. Thomas Wehler, Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Pneumologie am EVK ins Leben gerufen und wird nun alternierend in der Lungenklinik Hemer, der Raphaelsklinik Münster und dem EVK fortgeführt.

Die Referenten aus dem Uniklinikum Münster, der Lungenklinik Hemer und dem Clemenshospital Münster wie auch dem EVK Hamm berichteten über unter anderem über die modernsten Therapieoptionen wie die Immuntherapie, die Untersuchungsmethoden zur Tumorgröße und Lokalisation sowie Therapiemöglichkeiten bei einem Rückfall oder einem Fortschreiten des Krebsleidens.

Auf dem Foto von links nach rechts:
Prof. Dr. med. Rainer Wiewrodt, Universitätsklinikum Münster, Prof. Dr. med. Thomas Wehler PhD, Ev. Krankenhaus Hamm, Dr. med. Monika Serke und Dr. med. Franz Stanzel, Lungenklinik Hemer sowie Dr. med. Andreas Gröschel, Clemenshospital Münster

Zurück