Neueste Technik für Kinderherzen im EVK Hamm

Die Spezialisten der Kinderkardiologie im EVK können nun noch genauer kindliche Herzen beurteilen. Das neue Echokardiographiegerät ermöglicht Untersuchungen, die technisch auf dem Stand der Zeit sind. Das mobile Gerät dient im Krankenhaus der Untersuchung von Säuglingen und Kindern, die zum Beispiel an einem angeborenen Herzfehler oder an Bluthochdruck leiden.

Matthias Friepörtner, Kinderkardiologe und Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin erklärt: „Wir untersuchen hier alle stationär liegenden kleinen Patienten, bei denen Auffälligkeiten am Herzen festgestellt werden. Daneben haben wir jährlich rund 800 Fälle, die wir ambulant versorgen. Dazu gehören Fragestellungen nach Herzgeräuschen, Fehlbildungen des Herzens oder auch Kontrolluntersuchungen nach Herzoperationen. Mithilfe dieses Gerätes sind wir in der Lage, die Kinder aus der Region in vielen Fällen vollumfänglich zu versorgen, sodass weite Wege in die Herzzentren eher selten in Kauf genommen werden müssen.“ Das Krankenhaus investierte dafür rund 50.000 Euro.

Zurück