Kontakt 02381 / 589 - 0
DE

Besuche während der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Patienten können täglich einen Besucher empfangen, wobei es jeden Tag ein anderer Besucher sein kann. Der Aufenthalt ist zwischen 14 und 19 Uhr ohne zeitliche Begrenzung möglich. Unsere Patienten müssen Besuche einen Tag im Voraus beim Pflegepersonal anmelden. So wollen wir sicherstellen, dass sich nicht zu viele Personen zeitgleich in einem Zimmer aufhalten. Alle weiteren Informationen zu dem Vorgehen erhalten Sie bei Aufnahme durch unsere Patientenverwaltung.

Alle angemeldeten Besucher registrieren sich am Empfang der Kliniken. Die bekannten Hygienevorschriften wie Händedesinfektion, Abstandhalten und das Tragen von FFP2-Masken müssen eingehalten werden.

Natürlich ist ein Krankenbesuch nur möglich, wenn keine Symptome vorliegen, die auf eine SARS-CoV-2-Infektion hinweisen. Darüber hinaus gilt die 3G+ Regel. Dies bedeutet, dass alle Besucher, auch Geimpfte und Genesene, einen tagesaktuellen zertifizierten negativen  Antigen-Schnelltest vorweisen müssen.

Für werdende Mütter und Väter gelten gesonderte Regeln. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Die Krankenhäuser sehen sich in der Verantwortung, eine Einschleusung des Virus weiterhin zu verhindern. Die weitere Entwicklung der Infektionszahlen kann nicht vorhergesehen werden. Die Akut-Krankenhäuser haben sich daher auf einheitliche Regeln verständigt.

Besucherfragebogen

Bitte bringen Sie den Besucherfragebogen ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben zu jedem Besuch mit.

Besuchsregeln kompakt

Hier finden Sie alle Besuchsregeln auf einen Blick.

Alle Informationen bezüglich des Corona-Virus können Sie tagesaktuell auf der Seite der Stadt Hamm einsehen.

Am Wochenende kontaktieren Sie bitte im Bedarfsfall zunächst den Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärzte unter der Nummer 116 117.

Informationen für elektive Patienten

Informationen für Patienten mit planbaren Eingriffen erhalten Sie hier.

Auch das EVK musste im Kampf gegen die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten zahlreiche Umstrukturierungen vornehmen. Das oberste Ziel war dabei immer die maximal mögliche Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter.

So wurden Wegeführungen entwickelt, die dafür sorgen, dass Corona-Patienten und Nicht-Corona-Patienten sich nicht begegnen. Darüber hinaus wurde durch die Einrichtung separater Stationen und Bereiche sichergestellt, dass ein Betreten der COVID-19 Bereiche nicht möglich ist.
Zum Schutz der Patienten besteht eine Maskenpflicht im Haus. Das bedeutet, dass alle Mitarbeiter bei der Arbeit einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Kategorie der Schutzmaske wird dabei an die entsprechende Tätigkeit angepasst.
Die Maßnahmen zum Infektionsschutz werden kontinuierlich überwacht und bei Bedarf angepasst. Die Experten im Haus beobachten die Dynamik der Situation und handeln im Bedarfsfall sofort.

Copyright 2022. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close