Entlassung

Entlassungstag

Am Tag Ihrer Entlassung bitten wir Sie, das Zimmer möglichst bis 10.00 Uhr zu räumen, damit wir es für nachfolgende Patienten vorbereiten können. Sollten Sie mehr Zeit an diesem Tag benötigen, sprechen Sie uns gern an. Ein Mittagessen können Sie in unserer Cafeteria selbstverständlich bei Bedarf auch noch einnehmen. 

Alle weiteren Formalitäten wie die Berichte für Ihren Hausarzt, offene Fragen zur weiteren Tabletteneinnahme oder Folgebehandlungen klären Sie bitte mit dem jeweiligen Stationsarzt oder Ihrer zuständigen Pflegekraft. 

An Ihrem Entlassungstag entrichten Sie bitte auch Ihre gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10,00 Euro pro Tag, bis zu maximal 28 Tagen im Jahr. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, geben Sie bitte die entsprechenden Bescheide bei uns an der Information ab.

Pflegeüberleitung und -beratung

Sofern für Sie erforderlich, liegt uns eine möglichst komplikationsarme Überleitung in eine ambulante Pflegelösung am Herzen. Aus diesem Ansporn heraus arbeiten wir eng mit der Einrichtung „Ev. Pflegedienste im Kirchenkreis Hamm  (EPD)“ zusammen, die einen zeitnahen und reibungslosen Übergang von stationärer zu ambulanter Pflege gewährleistet.  

Das engagierte Team um Krankenschwester Sabina Rickmann-Tertel bietet Hilfe und Beratungen in folgenden Angelegenheiten:

  • Hilfe bei der Beantragung von Pflegegeld/Hilfsmittelbeschaffung
  • Hausnotruf, fahrbarer Mittagstisch
  • Beratung über die Angebote der Pflegedienste
  • Vermittlung des ehrenamtlichen Besuchsdienstes der "Grünen Damen und Herren ambulant"
  • Organisation und Sicherstellung der Versorgung mit enteraler und parenteraler Ernährung
  • Organisation von Schmerztherapien (z.B. Morphiumpumpe)
  • Organisation von Familienpflege
  • Vermittlung des ehrenamtlichen Hospizdienstes 

Für ein persönliches Gespräch erreichen Sie Sabina Rickmann-Tertel unter 02381-589-1190 oder per Mail an .

Sozialdienst

Im Rahmen eines professionellen Entlassungsmanagements sind auch die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes, Christine Kleine und Annette Rutta, für Sie da. Hier finden Sie Beratung, Begleitung, Unterstützung und Informationen für die Versorgung nach dem Aufenthalt im EVK. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin unter 02381 / 589-1259 oder 02381 / 589-1556 bzw. per Mail an oder .