Frühförderstelle

Beobachten Sie Ihr Kind einmal ganz genau: Was kann es schon alles? Was hat es in all den Wochen, Monaten oder Jahren gelernt, die es schon auf der Welt ist? Vielleicht kann es schon sprechen, mit dem Finger auf etwas zeigen, lachen und laufen – es befindet sich damit inmitten einer Phase wichtiger Entwicklungsprozesse und lernt fürs Leben im besten Wortsinn. Egal ob es sich um die Ausbildung der sinnlichen Wahrnehmung handelt oder um das Erlernen motorischer Fähigkeiten, hier am Anfang des Lebens wird der Grundstein für die Ausbildung wesentlicher menschlicher Fähigkeiten gelegt. Umso wichtiger, dass dieser Prozess möglichst ungestört ablaufen kann. Tauchen aber doch einmal Probleme auf oder gibt es Anzeichen für Fehlentwicklungen, heißt es: je eher wirksame Hilfe in Anspruch genommen wird, umso besser für das Kind und seine Entwicklung. 

Hier setzt das Angebot unserer Heilpädagogischen Frühförderung an, denn wir bieten vom Säugling bis zum Kind im Schuleintrittsalter unsere Unterstützung bei der Bewältigung dieser Hürden. Auf Grundlage eines genauen Befundes, den wir unter Zuhilfenahme vieler diagnostischer Methoden erheben, entwickeln wir einen individuell abgestimmten Förderplan, um Entwicklungsrisiken, - rückstände, Verhaltensauffälligkeiten oder Behinderungen anzugehen. Für den Therapieerfolg ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen therapeutischen Fachgebieten wie auch der Kinder- und Jugendmedizin unerlässlich.

Wenn Sie glauben, Ihr Kind verhalte sich anders als andere gleichaltrige Kinder, scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen.