Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

 
Unsere Hämatologisch/Onkologische Ambulanz finden Sie ab sofort
im 4. Obergeschoss des Facharztzentrums auf unserem Gelände.

Es sind im Wesentlichen zwei Säulen, auf denen die Arbeit unserer Abteilung beruht. Eine dieser beiden bildet die Diagnose und Therapie von Bluterkrankungen, Blutungs- und Thromboseneigungen. Die andere umfasst das weite und komplexe Feld der Krebserkrankungen. Letztere sind heute sehr gut heilbar, was nicht zuletzt dem medizintechnischen Fortschritt, den immer besseren medizinischen Möglichkeiten zuzuschreiben ist. Unsere langjährige Erfahrung hat aber auch gezeigt: Die mit der Krebserkrankung einhergehende seelische Belastung bedarf einer einfühlsamen und zugleich professionellen psychologischen Betreuung, um die Bewältigung der Erkrankung zu meistern. Oberste Priorität unserer Arbeit und der anvisierten Therapieform ist dabei stets, sowohl einen Gewinn an Lebenszeit wie auch an Lebensqualität zu erreichen. Der Dialog mit dem Patienten ist dabei wichtigste Entscheidungsgrundlage für jegliche Maßnahmen.

Der fachübergreifenden Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Abteilungen sowie niedergelassenen Medizinern kommt aufgrund der Schwere der Erkrankung ein besonderer Stellenwert zu. Das Darmzentrum Hamm-Süden e.V. ist Ausdruck dieser Bemühungen, die enorme fachliche Kompetenz und den hohen Spezialisierungsgrad im Bereich der Blut- und Krebserkrankungen zusammenzuführen. Resultat ist eine weit überregionale Bedeutung unserer Klinik, was nicht zuletzt durch die Anerkennung der autologen Stammzelltransplantation im Krankenhausplan des Landes NRW unterstrichen wird. Enger Kontakt zu führenden Abteilungen in der Bundesrepublik wie auch in den USA liegen im Bereich der allogenen Stammzelltransplantation vor.

 

Klinische Studien / Studiensekretariat

Die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin beherbergt ein eigenes Studiensekretariat. Es ist für die Organisation und Durchführung klinischer Studien unserer Abteilung verantwortlich. Dieses geschieht unter Einhaltung internationaler Qualitätsstandards (ICH-GCP, AMG) sowie unter Berücksichtigung hoher ethischer und wissenschaftlicher Gesichtspunkte. Der Fokus liegt dabei auf den malignen hämatologischen Erkrankungen.

Das Studiensekretariat steht sowohl Patienten, deren Angehörigen, als auch Haus- und Fachärzten zur Verfügung. Hier können Informationen zu aktuell laufenden Studien, als auch zu geplanten Studien eingeholt werden. Es besteht ein enger Kontakt zum Kompetenznetzwerk Leukämien  und zum Kompetenznetzwerk Maligne Lymphome  sowie zu den führenden nationalen und internationalen Studiengruppen.

Grundlegende Informationen zum Thema Klinischen Studien finden Sie im „Blauen Ratgeber-Klinische Studien“ der deutschen Krebshilfe.

Weitere Informationen zur Studienteilnahme und eine Liste aktueller Studien finden Sie hier.

 

Für zuweisende Ärzte, Krankenhäuser und Patienten:

Bitte rufen Sie bei hämatologischen und hämostaseologischen Notfällen
die Telefonnummer 02381-589-0 an.
Die Pforte wird Sie mit dem diensthabenden Hintergrunddienst verbinden.