Institut für Traditionelle Chinesische Medizin

Die Arbeit des Instituts für TCM ergänzt auf sinnvolle und individuelle Weise die herkömmlichen Ansätze in der Medizin. Einem chinesischen Sprichwort zufolge sind die Geschmeidigkeit eines Kindes, die Gesundheit eines Holzfällers und die Gelassenheit eines Weisen erstrebenswerte Ziele im Leben – doch hindern uns mitunter Beschwerden im Alltag daran, diesem Ziel ein wesentliches Stück näher zu kommen.

Hier setzt TCM ein: ein Jahrtausende alter Erfahrungsschatz, der den Menschen als Einheit mit Körper, Geist und Seele begreift, wird in Form unterschiedlicher Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Qi Gong oder auch einer speziellen Ernährungsberatung angewandt. Stets geht es darum, den Körper wieder ins Lot zu bringen und eine Harmonie zwischen den Kräften herzustellen, die zuvor verloren gegangen und damit ursächlich für die Beschwerden war. Die Verknüpfung konventioneller und ganzheitlicher Ansätze findet in der Kombination westlicher Diagnosemethoden mit chinesischen Disharmoniemustern ihren Ausdruck.