Leistungsangebot

Fachgerecht durchgeleuchtet

Die radiologische Abteilung des Evangelischen Krankenhauses versorgt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im konventionellen Bereich (z. B. Aufnahmen der Extremitäten und des Stammskeletts) und im Rahmen der Schnittbilddiagnostik (Computertomographie, CT und Kernspintomographie, MRT). Hier finden alle gängigen Untersuchungsverfahren Anwendung ( z. B. mit und ohne i.v.-KM-Gabe).

Ein weiterer Schwerpunkt der Abteilung stellt die Interventionsradiologie dar. Unter stationären Bedingungen werden dort  intravasale  Interventionen (z. B. PTA, Stentimplantationen) durchgeführt, im arteriellen und venösen Gefäßsystem auch alle gängigen CT-gesteuerten Verfahren wie PRT (Schmerztherapie), Punktionen von Geweben und Drainagen.

Die Abteilung arbeitet in enger vertraglicher Kooperation mit der im Haus integrierten Radiologisch-Nuklearmedizinischen Gemeinschaftspraxis (Dres. Ishaque / Horbach / Theel) zusammen, die für stationäre und ambulante Patienten das gesamte Spektrum der radiologischen Untersuchungen wie konventionelles Röntgen, Mammographie, Schnittbilddiagnostik (MRT und CT) sowie die Nuklearmedizin in volldigitaler Qualität anbietet.

Kinderradiologie

  • Durchführung von konventionellen Untersuchungen wie die Erstellung von Röntgenbildern aller Körperregionen und Funktionsdiagnostik der Speiseröhre, des Magen-Darm- und des Urogenitaltraktes.
  • Darstellung aller Körperregionen in der Computer- und Kernspintomographie (CT bzw. MRT), je nach Fragestellung mit und ohne KM-Gabe

Interventionelle Radiologie

Alle insbesondere computertomographisch gestützten interventionellen Verfahren, wie z. B. Schmerztherapie (PRT) oder Drainagen