Leistungsspektrum

Kinderanästhesiologie

Prämedikation und technische Ausstattung 

  • Prämedikationssprechstunde zur Vorbereitung der Anästhesie
  • Kindgerechte Narkoseeinleitung unter Einsatz moderner Narkosemittel (auf Wunsch im Beisein der Eltern)
  • Hirnstrommessung für die zusätzliche Sicherheit zur Tiefenbestimmung der Narkose
  • Modernes Ultraschallgerät zum Aufsuchen von Venen und Nerven
  • Kinderintensivstation mit moderner Ausstattung und unter Leitung unserer Kinderintensivmediziner
  • Überwachtes Aufwachen der Kinder im Beisein der Eltern während der ersten Stunden nach einer Operation
  • Ambulante Narkose bei kleineren Eingriffen

Spezielle Therapiekonzepte

  • Kaudalanästhesie, Periduralanästhesie und regionale Nervenblockaden zur Schmerzausschaltung in Vollnarkose
  • Einsatz moderner Narkosemittel zur Steuerung der Narkose
  • Einsatz moderner Medikamente zur Vermeidung von Übelkeit und Erbrechen
  • Rückgewinnung von patienteneigenem Blut zur Vermeidung von Fremdblutübertragung
  • Schmerztherapie speziell auf Kinder ausgelegte Schmerztherapie,  u. a. durch Steuerung mittels Schmerzpumpen

Anästhesiologie

Prämedikation und technische Ausstattung

  • Prämedikationssprechstunde zur Vorbereitung der Anästhesie
  • Narkose mit modernen, nebenwirkungsarmen Medikamenten
  • Hochmoderne Narkosegeräte und Überwachungstechnik
  • Intraoperative Hirnstrommessung zur Sicherstellung einer ausreichenden Narkosetiefe
  • Ultraschallgesteuertes Aufsuchen von Nerven und Gefäßen zur Schmerzausschaltung und sicheren Punktion zentraler Venen
  • Aufwachraum mit freundlicher Atmosphäre und sicherer Überwachung für die ersten Stunden nach der Operation
  • Intensivstation mit moderner und leistungsfähiger Ausstattung für alle intensivmedizinischen Behandlungsoptionen
  • Ambulante Narkosen bei kleineren Eingriffen

Leistungen und spezielle Therapiekonzepte / Behandlungsspektrum

  • Periduralanästhesie und periphere Nervenblockaden zur Schmerzausschaltung
  • Einsatz moderner Medikamente zur Vermeidung von Übelkeit und Erbrechen
  • Rückgewinnung von patienteneigenem Blut zur Vermeidung von Fremdblutübertragung
  • Schmerztherapeutisches Konzept für eine weitestgehende Schmerzfreiheit nach operativen Eingriffen, u. a. mittels patientengesteuerten Schmerzpumpen