Sozialdienst / Entlassmanagement

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Angehörige,

Krankheit und Hilfsbedürftigkeit können Veränderungen in Ihrem Lebensalltag zur Folge haben.

Deshalb entstehen Fragen und Sorgen häufig während eines Krankenhausaufenthaltes - Fragen, die die Behandlung belasten und insbesondere die Zeit nach der Entlassung betreffen können.

Mit Ihrem Einverständnis beraten wir Sie, Ihren Problemstellungen entsprechend, bei der Erarbeitung eines Lösungsweges.

Wir unterstützen Sie bei der konkreten Organisation der Entlassung, bei den dafür erforderlichen Antragstellungen und bei der Vermittlung zu Ansprechpartnern und Dienstleistern außerhalb des Krankenhauses.

Im Krankenhaus ergänzt der Sozialdienst die medizinische und pflegerische Behandlung und arbeitet in enger Abstimmung mit Ärzten, Pflegekräften und den an der Behandlung beteiligten therapeutischen Berufsgruppen zusammen.

Auch der Sozialdienst ist somit an die Schweigepflicht gebunden.

 

Zusätzlich bieten wir Ihnen mit der "Familialen Pflege" Unterstützung bei der eventuell erforderlichen späteren Pflege Ihrer Angehörigen bereits vor und bis zu 6 Wochen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus an. Hier können Sie sich über unsere Hilfe weiter informieren: "Familiale Pflege durch das EVK".