Was ist Adipositas?

Mehr als zwei Drittel der Männer und jede zweite Frau in Deutschland sind übergewichtig. Als übergewichtig gilt ein Erwachsener, mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 25 kg/m²  liegt. Adipositas beginnt bei einem BMI von über 30 kg/m². Der Wert errechnet sich aus Körpergröße und Gewicht der jeweiligen Person.  

Die weltweit weiter zunehmende Adipositas ist eine chronische Erkrankung, die, einmal eingetreten, lebenslang bestehen bleibt. Ist das Körpergewicht über Jahre zu hoch und kann der BMI nicht durch konservative Maßnahmen unter einen BMI von 35 kg/m² gesenkt werden, besteht das Risiko, weitere Zusatzerkrankungen zu bekommen.

Damit sinken die Lebenserwartung und vor allem die Lebensqualität rasch und erheblich. Die symptomatische Therapie der Begleiterkrankungen rückt in den Vordergrund und die Einnahme von Medikamenten nimmt zu. Die hohe Belastung durch das extreme Körpergewicht kann nicht mehr kompensiert werden. Es drohen Depression, Isolation, Krankheit und Arbeitsunfähigkeit.

Sie finden Informationen über folgende Inhalte: